Nuri Seferi - Official Website Corp.

Company description goes here

Hauptmenü
Follow me

Seferi vs. Stankovic
Seferi vs. Mitreski


   


Nuri Seferi boxt am 9. April in Hamburg – Bruder Sefer Seferi verletzt

Am 19. März schlug Cruisergewichtler Nuri Seferi, im Vorprogramm von Vitali Klitschko, den Ungarn Jozsef Nagy (23-9-0). Nur wenige Wochen später geht es in Hamburgs Aslterdorfer Sporthalle (9. April) über 8 Runden gegen den Lettischen Rechtsausleger Jevgenijs Andrejevs.

Nuri Seferi (34), der Schweizer mit albanischen Wurzeln, ist amtierender WBO Europameister und die Nr. 5 der WBO Weltrangliste im Cruisergewicht. Seit seiner knappen Niederlage gegen den amtierenden WBO Weltmeister Marco Huck arbeitet Seferi für seine Revanche in Deutschland. Deshalb freut er sich nun in Hamburg unverletzt vor seine Fans zu treten:


„Ich habe schon fast überall auf der Welt geboxt, aber hier in Deutschland zu boxen, ist es was ganz besonderes für mich. 2005 habe ich in Hamburg geboxt, damals standen 16.000 Zuschauer hinter mir. Ein Jahr später (in Hannover) konnte ich ebenfalls tausende Fans für mich gewinnen, als ich total untrainiert, mit einer Schulterverletzung (Kampfangebot sehr kurzfristig erhalten) gegen Marco Huck boxte und einen knallharten 10-Runden Kampf lieferte. Nun freue ich mich riesig auf meinen bevorstehenden Kampf in Hamburg und denke, dass Marco Huck sich bald stellen wird, ansonsten bestreite ich gern einen Ausscheidungskampf, um an den WM-Titel zu kommen. Für Huck brauche ich 8 Wochen gutes Training und er wird am Boden liegen.“

Seferis Berater Luan Dreshaj ist sich sicher: „Nuri ist ein Publikumsliebling, er boxt ganz nach dem Geschmack der Zuschauer und Fans, ich bin mir sicher, dass er auch diesmal einen spannenden Kampf liefern wird. Zuletzt überzeugte er mit einem klaren Sieg in der LanXESS Arena in Köln, er schlug seinen Gegner drei Mal zu Boden. Mit dem neuen Promoter EC-Boxing haben wir ein sehr gutes Hamburger Team gefunden, somit werden ihn die deutschen Fans  in Zukunft noch häufiger erleben können."

Sefer Seferie, der Bruder des Europameisters, musste seinen Kampf in Hamburg leider aufgrund einer Trainingsverletzung absagen.


Quelle: Figosport.de
30.03.2011